Translate

Montag, 7. April 2014

The Scariest Shit in the World: Earthquakes

Los Angeles ist ein Erdbebengebiet, das müssten alle die Erdkunde hatten wissen.
Es liegt direkt am San Andreas Graben und es wird schon seit 140 Jahren ein sehr großes Erdbeben erwartet, und das war mir klar als ich hier her geflogen bin.
Ich dachte immer "Hurricane's gibt es immer, da gibt es eine spezielle Season, aber Erdbeben? Das kommt nicht immer!"
Aber ich hab ja bekanntlich bei allem Pech, und seit Februar haben wir hier eine Menge Erdbeben.
Seit ich hier bin hab ich 5 Erdbeben miterlebt, bzw gefühlt. Sie waren von der Stärke: 3.5, 3.7, 4.3, 5.1 und 4.1
Angefangen hat es mit dem Beben von 3.5, das war mein aller erstes Erdbeben und es war Anfang Februar.
Ich saß auf dem Bett, es war spät abends und es wurde plötzlich ganz laut. Es war wie ein sehr tiefer Donner nur 100x lauter und tiefer. Kurz darauf kam wie eine "Welle" es hat einmal alles gewackelt, für ca 1 sekunde.
Ich hab in dem Moment gar nicht an ein Erdbeben gedacht, da ich ja schon 5 1/2 Monate hier gelebt hab ohne eines. Ich hab Maricruz gefragt was das den war und sie wusste es auch nicht. Wir sind hoch zu Linda und haben gefragt ob alles ok war und sie meinte es war ein Erdbeben, das in Santa Monica war. Und ich bin... leicht ausgerastet. Ich hatte Herzklopfen und hab gezittert.
Wir hatten uns alle schnell wieder beruhigt und haben auch nicht mehr weiter daran gedacht. Dann 2 Wochen später konnte ich nachts nicht schlafen und gegen 3 Uhr hat es sich wieder für ca 2 Sekunden gewackelt, aber ich war mir gar nicht so sicher ob das ein Erdbeben war. Am nächsten Morgen hat mir linda gesagt das nachts ein Erdbeben war.
Das nächste war am Montag als ich von Vegas zurückgeflogen bin. Es war weitaus stärker als die anderen und die Mädels sind alle etwas ausgeflippt.
Das vierte war am 28. März, es war abends gegen 21 Uhr und ich hab mir gerade die Kopfhörer aufgesetzt und wollte einen Film am Laptop auswählen. Gerade als ich Play drücken wollte ich mein Laptop hin und her gewackelt,... ich dachte nur so "What the Fuck" und hab zum Kleiderschrank geschaut (fragt mich nicht warum DAS mein erster Gedanke war") Dort sind unsere Kleiderhaken hin und her gewackelt und ein paar heruntergefallen. Ich hab meine Kopfhörer abgesetzt und hab Maricruz gefragt ob das ein Erdbeben ist und sie meinte nur "Yes Petty" (und hat ganz gechillt weiter geskypt". Ich bin aufgestanden und unter den Türrahmen gelaufen (sicherster Ort nä?!). Es war total seltsam zu laufen, man hat sich richtig betrunken gefühlt da sich das ganze Haus vor und zurück bewegt hat. Nach ca 10-15 Sekunden war es vorbei. Wir haben danach erfahren das es ein Erdbeben der Stärke 5.1 war (zuerst hieß es 5,3 wurde aber heruntergesetzt). Das Epizentrum war in La Habra, was 40 Minuten von mir entfernt ist, weshalb wir nur "schwach" etwas gemerkt haben. In La Habra wurden Leute evakuiert, Autos sind umgekippt und Gasleitungen kaputt gegangen.
In dieser Nacht hatten wir über 100 nachbeben. Am nächsten Tag gegen Mittag hatten wir wieder ein Erdbeben mit stärke 4.1. Ich saß dabei gerade im Auto mit Maricruz und Valerie, als wir an der Ampel standen (Stau, wie immer :P) haben wir gesehen das die Ampel vor und zurück geschwankt ist.
Seitdem haben wir jeden Tag zwischen 30-60 kleine Erdbeben. Hier wird natürlich groß diskutiert ob das große Erdbeben kommt. Und mit jedem Erdbeben steigt die Chance das es kommen wird, was einem echt Angst macht.
Ich kann persönlich nachts nicht mehr schlafen, ich hab Angst aufzuwachen und die Wände wackeln wieder. Ich hab meinen Reisepass und Geldbeutel immer Griffbereit. Bei jedem lauten Geräusch von draußen zuckt man zusammen. Meine Gastfamilie hat schon die Notfalltaschen gepackt (Notfallessen - Astronautennahrung, Taschenlampen, Trinken, Survival-kit). Meine Gastmutter hat uns gezeigt wo wir im Apartment am sichersten sind und wo wir uns auf keinem Fall aufhalten dürfen. Wir haben Treffpunkte ausgemacht wo wir uns alle treffen falls wir voneinander getrennt werden (Library oder Police Department).
Das ganze Zeug ist echt sehr nervenaufreibend und auch wenn es so gut wie jeder auf seiner Bucket liste hat ("Feel an Earthquake"), so ist das ganze gar nicht so geil. Man stellt es sich viel spannender vor als es ist. Im Grunde verfallen wir alle immer nur in Panik.
Seitdem das letzte Erdbeben war, beobachte ich jeden Tag im Großraum Los Angeles die Erdbeben.
Und es sind so viele kleine (größer als 1.5).
Die Frage ist zur zeit nur:
Baut der San Andreas Graben Spannungen auf oder ab?
Baut er ab- alles paletti. Wir bekommen nur noch ein paar Erdbeben und die Sache ist gegessen.
Baut er auf - shit happens. Dann kommt innerhalb der nächsten Wochen/Monate das große Erdbeben von 8+.
Erdbeben von Freitag ca 21.30 uhr
Freitag ca 22 Uhr
von Samstag morgen 11 am.


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten