Translate

Mittwoch, 30. April 2014

San Francisco

Vom 18-20.4 bin ich mit Burcu und maricruz nach San Francisco gefahren.
Ich habe von diesen 3 Tagen so unglaublich viele Bilder das ich die Tage aufteilen muss, das würde den Post einfach sprengen!!!
Es war nie klar ob wir wirklich gehen, da wir zu Beginn zu viert gehen wollten. Allerdings hat uns Debora nie bescheid gegeben und etwa 1 1/2 Wochen davor gab sie Bescheid das sie nicht mitgehen würde. Erst dann konnten wir buchen und unser Plan war das wir mit dem Flugzeug von LAX nach SF fliegen, allerdings war dann 1 1/2 Wochen davor der Preis sehr hoch (zum Vergleich: Davor= Roundtrip 140$, danach=410$) wir wollten aber auch nicht mit dem Bus fahren, da das etwa 9-10h dauert. Wir haben uns dann ca 5 Tage vorher entschieden doch mit dem Bus zu fahren und haben einen für 80$ gefunden, dieser sollte 7h unterwegs sein.
Wir haben uns auch einfach ein Hotel gebucht und sind dann Freitags morgens um 4.00 Uhr aufgestanden, da wir um 6.00 Uhr an der Union Station sein mussten.
Den Abend davor haben wir gepackt und sind mit einer Verspätung von 20 Min los ( also um 5.50Uhr).
Angekommen sind wir ca 6.10 Uhr und haben unser Zeug in den Bus gepackt. Von dort sind wir nach Burbank gefahren und haben noch ein paar Leute eingesammelt. Dann sollten wir eigentlich bis nach San Jose durchfahren, allerdings gab es einen Unfall bei einem Highway, so das wir einen Umweg fahren mussten, wodurch wir 1 1/2 h verspätet in San Jose ankamen ( gegen 14 Uhr, und um 14 Uhr sollten wir eigentlich in SF sein!)
Die Busfahrt war extrem lang und die meiste Zeit haben wir nur geschlafen oder irgendetwas am Handy/Ipod gemacht. Wir hatten -thank god- Steckdosen im Bus.
In SF angekommen, haben wir uns erst einmal ein taxi gerufen (bzw Uber) und haben uns zum Hotel fahren lassen. Wir sind durch eine totale Penner/Obdachlosen gegend gefahren was echt gefährlich aussah und Burcu hat den Fahrer gefragt ob es hier gefährlich ist und er meinte nur "noo, this street maybe Looks dangerous but it is really safe" (nein, es sieht zwar gefährlich aus ist aber sicher). Er hat uns vor unserem "Hotel" rausgelassen und wir waren SCHOCKIERT. Ich hab leider keine Bilder gemacht die ich zeigen könnte, aber es war heftig.
Das Hotel war heruntergekommen, von außen schon voller dreck. Uns hat einer die Türe aufgemacht, da von außen die Klinke abgerissen war. Wir sind rein gegangen und es war staubig, dreckig, es hat gestunken, überall sind Fliegen umhergeflogen. Eine Mädchen hinter der "Theke" wollte uns sofort unser Zimmer zeigen und wir sind eine enge Treppe hochgelaufen. In der Treppe waren aber Treppenstufen schon kaputt, so das sie ein LOCH hatten, wenn man da reintritt bricht man durch!!!
Das wir total fertig waren, muss ich wohl nicht erwähnen?
Im ganzen Haus hat es modrig und nach schimmel gerochen und sie hat uns in das "Zimmer" geführt.
Das Badezimmer war: Eine Toilette die verstopft war, eine Badewanne die nicht einmal an Wasser angeschlossen war. Das Zimmer: Zwei betten die voller versiffter Bettdecken waren und gerade so ins Zimmer gepasst haben, hinter einem Bett an der Wand war ein Waschbecken (hinter dem bett, man kam gar nicht hin!), es war ein Fernseher - so richtiger Röhrenfernseher. Es gab keine Lampen und keine Steckdosen, das einzige Fenster wurde mit einem riesigen Vorhang verdeckt. Die Wände hatten Risse und Schimmel. Als wir die Gardine mal auf die Seite geschoben haben (mit Fuß, ich wollte mir nicht beim Anfassen die Krätze holen) haben wir gesehen das das Fenster übersät war mit Einschusslöchern.
Wir haben sofort unsere Handys rausgeholt und nach Alternativen ausschau gehalten und meinten nur das wir hier nicht bleiben. Die Besitzer haben natürlich total viel Ärger gemacht. Aber wir wollten für so ein Zimmer keine 250$ zahlen.
Wir sind einfach gegangen und haben dann einen Anruf von jemanden von booking.com bekommen, sie meinten wir müssten keine Gebühren zahlen und wir sind einfach durch die Straßen gelaufen und sind in jedes Hotel & Hostel rein und haben gefragt ob Zimmer frei sind.
Dabei mussten wir auch durch die Penner straße laufen und das war so wiederlich (die haben einfach mal gegen ein Auto gepinkelt!). Ich hatte echt angst das jemand jeden Moment eine Pistole zieht und rumschießt.
Nach ewigem Suchen hat Burcu auf ihrer App anschließend das Hotel Carlton gefunden das Zimmer von 729$ auf 314$ (mit Tax) runtergesetzt hatte, wir haben gesagt wir schauen uns die Lobby an und falls es einen guten eindruck macht buchen wir. Also sind wir hingelaufen (was normal klingt, aber denkt daran San Francisco is heftig bergig, das war wie ein Workout!), angekommen an der Sutter Street haben wir uns die Lobby angesehen die wirklich toll aussah, alle sind im Anzug herumgelaufen. Also haben wir uns in die Lobby gesetzt und haben vom Handy aus gebucht (damit hatten wir die Prozente). Wir sind dann zur Theke und meinten wir hätten ein Zimmer, aber da Reservierungen ca 20 min dauern bis sie im PC erscheinen mussten wir noch einmal kurz warten. NAch der kurzen Wartezeit konnten wir anschließend einchecken und sind zu unserem Zimmer gekommen, das wirklicher Luxus war. Wir waren so glücklich endlich ein Hotel gefunden zu haben.
An der Theke haben sie uns auch alles in SF erklärt und waren sehr hilfsbereit. Wir haben dort Abends auch Tickets für den "Big Bus" geholt. ein Sightseeingbus. Wir haben für 48h Ticket 45$ gezahlt.
Wir haben uns ein Taxi gerufen (bzw die im Hotel) und sind zum Fisherman's wharf gefahren und sind dort in den ersten Bus gestiegen, der "Panoramic Nighttour". Dabei ging es vom Fisherman's Wharf - Lombardo Street-Palace of Fine Arts- Golden Gate Bridge- Marina- Downtown- Russian Hill-Nob Hill- Chinatown- Bay Bridge-Treasure island- Bay Bridge-Pier 39- Fisherman's Wharf.
Wir nahmen die letzte Tour um 7.30pm. Und es war sack kalt. es windet dort sehr und wir saßen auf dem offenem Busdeck. An der Golden Gate Bridge waren wir sogar rechtzeitig um den Sonnenuntergang anzusehen. Runter gehen vom Bus konnten wir allerdings nur für 10 Min an der Golden Gate Bridge und in Treasure Island.
Von der Tour waren wir ca 10pm zurück am Fisherman's Wharf und wir sind mit dem Bus zur Union Station gefahren, da wir von dort innerhalb von 10-15 min am Hotel zu fuß waren.
Wir haben noch schnell einen Starbucks gesucht um uns was heißes zum trinken zu kaufen und sind anschließend zum Hotel gelaufen.
Dort sind wir dann auch gleich schlafen gegangen.
Plugs!
The other Side of Cali
Burcu
tired
Stop in San Jose
Burcu
San Francisco
Downtown
angekommen und exhausted
Walking and walking
beautiful houses
endlich Hotel Gefunden
♥♥♥
Hotelaussicht
Fisherman's Wharf
Disney Museum
Golden Gate Bridge
Alcatraz
Want to socialize - Burcu wants Selfies!
Golden Gate Bridge
Downtown
Skyline von Treasure Island
Skyline

Kommentare:

  1. Hi :)
    schön zu sehen, dass dir San Francisco gefallen hat. Die Bilder machen mich richtig sehnsüchtig :D Wart ihr im Disney-Museum drin gewesen? Wie hat euch das gefallen?

    Viele Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten leider zu wenig Tage um es uns anzusehen, ich hätte es wahsinnig gern gesehen. Wir mussten uns entscheiden, und haben darauf verzichtet, ich bin nächstes Jahr allerdings wieder für einige tage in SF und möchte dann rein gehen.
      :)

      Liebe Grüße

      Löschen