Translate

Dienstag, 22. Oktober 2013

Already a month!

Ich bin heute vor einem Monat losgeflogen, voller Zweifel und mit Tränen in den Augen. Die Zeit ist gerade zu vorbei gerast.


Kennengelernt ... 
hab ich wunderbare, liebevolle Menschen. Manche sind liebe Bekannte, andere sind schon zu wunderbaren Freunden geworden, und ich die sich immer geschworen hat niemals mehr eine beste Freundin zu haben, hab hier eine gefunden. Innerhalb von kürzester Zeit wurde aus bekannten, Freunde. Natürlich hab ich auch Menschen kennengelernt auf die ich hätte verzichten können, aber das positive überwiegt hierbei deutlich.
Gesehen ...
hab ich unter anderem die Strände: Venice Beach, Santa Monica & Dockweiler Beach. Ich war sowohl bei Tag als auch bei Nacht am Santa Monica Pier, habe eine wundervolle Fahrt zu den Universal Studios gemacht. War bei einem Beach Bonfire, hab die Shopping Malls - Santa Monica 3th Street Promenade, Beverly Center und Central City Mall - besucht. Bin einige Male am Rodeo Drive vorbeigefahren, als auch am Hollywood Blvd. Hab das Hollywood Sign gesichtet und auch schon den einen und anderen Star. Hab ein wundervolles Konzert im Hollywood Bowl gesehen und auch schon einige Stadtteile von Los Angeles.
Gesprochen ...
hab ich von anfang an wie ein Wasserfall. Besonders überrascht war ich von meinem Leveltest Ergebniss da ich mich doch schlechter eingeschätzt werde. Und ich freue mich jedes Mal aufs neue wenn ich ein kompliment für mein English bekomme. Ich gebe mein bestes meine Pronouncation weiter zu verbessern und werde wohl nie lernen "Squirrel" und "Fast and the Furious" auszusprechen. Ich verstehe inzwischen sogar schon die ganzen Witze und kann allen Gesprächen ohne Mühe, so ganz nebenbei verfolgen. Und ganz nebenbei lern ich noch Spanisch :P (gilt 1 Wort als lernen?!)
Vermisst ...
habe ich das deutsche Mineralwasser. Nach nicht einmal 24h war ich vom stillen Wasser dermassen genervt und konnte es schon nicht mehr schmecken. Inzwischen hab ich mich daran gewöhnt. Auch Mamas Essen vermisse ich sehr. Gerade meine Rituale die ich mit meinen Eltern gepflegt habe werden vermisst, aber wurden inzwischen durch neue ersetzt. Meine Freunde vermisse ich nicht sehr, ich bin so oft mit ihnen im Kontakt und sende Bilder via Whatsapp, da fühl ich mich immer up-to-date. Heimweh hatte ich nie - selbst nicht als es mir nicht so gut ging wegen Schwierigkeiten im Homestay.
Gegessen ...
habe ich ganz normal. In meiner neuen Familie gibt es wunderbares Essen und reichlich an Auswahl, die Familie hatte einmal eine Catering-Firma und ist viel kochen und gutes Essen gewöhnt. Hier ist es ganz normal jeden Tag viel Obst und Gemüse zu essen. Ich hab hier das erste Mal Mexikanisch gegessen & Auch Tacos hab ich probiert. Ich versuche alles zu probieren, auch wenn ich es nicht so gern mag.
Gelernt ...
habe ich erwachsener zu werden, ich habe meine Schüchternheit überwunden und kann schon viel leichter auf Menschen zu gehen. Mir ist es nicht mehr peinlich andere Menschen um hilfe zu beten oder einfach noch ein 2x oder sogar 3-5x nachzufragen. Ich hab gelernt meine Wäsche zu waschen (ja lacht ruhig über mich!), mich selbst zu versorgen. Ich bin selbstständiger geworden und auch mein denken hat sich schon ein Stück weit verändert. Ich freue mich auf jeden Tag hier und mag jetzt schon gar nicht mehr zurück. 




Kommentare:

  1. Toll, wenn man so viel rum kommt! Genieße es! ;)

    AntwortenLöschen
  2. wheeey :D

    und wehe, du kommst nicht mehr wieder!
    ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  3. Wie schnell die Zeit doch vergeht...wow!

    AntwortenLöschen